Archiv für Mai 2017

Blackbox Abschiebung – Zur Politik der Abschiebungen und ihrer Überwindung

Wir laden herzlich zu einer Lesung und Vortrag mit Miltiadis Oulios zu dem Thema Abschiebung

Mittwoch, 28. Juni 2017; 19.00 h Essen (vegan), 20.00 h Lesung und Diskussion;

2015 ging noch die Botschaft von der deutschen »Willkommenskultur« um die Welt. Heute, zwei Jahre später lautet das Schlagwort „Abschiebekultur“. Für die Bundesregierung steht die Abschiebung von immer mehr Menschen aus Deutschland auf der Tagesordnung. Abschiebungen aber sind die hässliche Seite unserer Migrationspolitik. Zeit also, sich genauer mit den Fragen zu beschäftigen: Was bedeuten Abschiebungen für die Betroffenen? Was können Abschiebungen eigentlich leisten? Was lernen wir aus der Geschichte der Institution „Abschiebung“ und wie ließe sich diese überwinden? Buchautor Miltiadis Oulios bringt Licht in die „Blackbox Abschiebung“ und analysiert die deutsche Abschiebepolitik aus einer kritischen und historischen Perspektive und lädt ein über Alternativen zu diskutieren.

Zum Autor:
Miltiadis Oulios ist freier Hörfunk-Journalist und Buchautor und lebt in Düsseldorf. Sein Buch „Blackbox Abschiebung. Geschichte, Theorie und Praxis der deutschen Migrationspolitik“ wurde im Jahr 2013 veröffentlicht und ist im Dezember 2015 in erweiterter Neuauflage im Suhrkamp Verlag erschienen. Es ist hervorgegangen aus der Wanderausstellung „Blackbox Abschiebung“ des Filmemachers Ralf Jesse.

Join the group mehr als 16a /// Mach mit beim Mehr als 16a

english below:

Am Dienstag, den 09.05.2016, findet um 20 Uhr in der KHG (Hofstallstraße 4, Würzburg) ein Infotreffen statt, für all diejenigen, die Interesse haben bei uns vom Mehr als 16a mit zu machen. Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen vorbei zu kommen!

Bei Fragen und Interesse kannst du uns gerne auch kontaktieren: mehrals16a@gmail.com

Hier ein paar Infos zu uns:

In unserer Gruppe Mehr als 16a verfügen wir überwiegend nicht über eigene Flucht-, Migrations- und Rassismuserfahrungen. Wir sind solidarisch mit den Menschen, die von den Auswirkungen der europäischen sowie der deutschen Asylpolitik direkt betroffen sind und in ihren Menschenrechten fundamental missachtet werden. Über verschiedene Medien versuchen wir uns der Entrechtung von geflüchteten Menschen entgegen zu setzen und sie in ihren Kämpfen zu unterstützen. Dazu gehören Vorträge, Workshops und politische Aktionen.

When do we meet? every Tuesday 8 o’clock p.m.
Where do we meet? At one of our participant’s home

In our group Mehr als 16a we mostly didn’t experience forced migration or racism. Nevertheless we solidarize with all people who are affected by the European and German asylum policy and whose human rights are fundamentally disrespected. Through different channels/media we try to oppose the deprivation of refugee rights and support their struggles. We pursue this goal through lectures, workshops and political actions.
What to do if you’re interested? Come to the KHG (Hofstallstraße 4, Würzburg) on Tuesday, 09/05/2016, 8 p.m. to meet us!
Or contact us: mehrals16a@gmail.com
Anyone is welcome to join!

Westsahara – die letzte Kolonie Afrikas?

Wir laden herzlich ein zu einem Vortrag mit Mohamed Badati, zur Situation in der Westsahara, die vor über 40 Jahren völkerrechtswidrig von Marokko annektiert wurde.

Mittwoch, 10.Mai; 20:00 Uhr Vortrag; 19:00 Uhr Essen (vegan)

Der Westsahara-Konflikt ist in der deutschen Öffentlichkeit nahezu in Vergessenheit geraten. In der jüngeren Geschichte war die Westsahara eine spanische Kolonie und wurde anschließend vor 40 Jahren völkerrechtswidrig von Marokko annektiert.

Viele Sahraui, das Volk der Westsahara, flohen in das Nachbarland Algerien und leben dort noch heute in einem der unwirtlichsten Teile der Sahara in Geflüchtetenlagern. Landwirtschaft ist dort fast nicht möglich, Trinkwasser knapp und kaum Infrastruktur vorhanden. Trotzdem haben es die über 150 000 Bewohner_innen der Lager es geschafft, über die Jahre einen Exilstaat aufzubauen, der Schulen, Krankenhäuserc und vieles mehr betreibt. (mehr…)